Über Uns

Träger der Samuel-Hahnemann-Schule ist der Fachverband Deutscher Heilpraktiker (FDH), Landesverband Berlin-Brandenburg e.V.

Die Schule wurde 1983 gegründet mit dem Anspruch, die Schüler nicht nur zum Bestehen der Heilpraktikerüberprüfung zu führen, sondern darüber hinaus zur ganzheitlichen Sicht und Therapie der zukünftigen Patienten zu führen.

Mittlerweile haben wir unser Ausbildungskonzept modular erweitert, so gibt es Einzelmodule für Homöopathie, Phytotherapie, Leibarbeit, Ikonen, Akupunktur, Chin. Diätetik, Massage, Psychotherapie und Zusatzmodule für Chin. Diätetik & Kräuterlehre, Wudang/Qigong, Shiatsu, Feng Shui, Yoga, Qi Gong. Diverse Kurse können ergänzend neben dem normalen Unterricht für Schüler oder als einzelne Fachfortbildung für Externe gebucht werden. Näheres hierzu im Bereich  Module.

 

Die Schule ist eine uneigennützige, private Einrichtung des Berufsverbandes und schließt rein wirtschaftliche, monetäre Interessen aus.
Sie wird von unseren DozentInnen geführt, dem der Schulleiter vorsteht. Das Kollegium besteht aus praxiserfahrenen Heilpraktikern und/oder fachbezogenen Dozenten.
Hierbei legen wir Wert darauf, dass diese in der Lage sind, den Unterricht lebendig und praxisnah zu gestalten.

Die Schüler werden während ihrer Schulzeit als fördernde Mitglieder im FDH/LV Berlin-Brandenburg e.V. geführt und sind somit berechtigt, die Fachfortbildungsveranstaltungen zu den gleichen (oder manchmal sogar günstigeren) Bedingungen wie die Vollmitglieder zu besuchen.